“Indigener Mittelstand” oder Menschen die ihre Wurzeln vergessen haben! – Ein nötiger Paradigmenwechsel, der zu einer Kulturevolution führt.

Indigener Mittelstand

Was bedeutet es Indigen* zu sein?

[*Indigen: Indi=innen, genius=geboren]


„Du bist indigen. Es geht gar nicht anders, als dass du indigen bist. Schaue in den Spiegel und schaue dir deine Augen an, alle Generationen deiner Ahnen findest du dort, in deinen Genen.“  

Die Menschheit hat einen Punkt erreicht, an dem unser Überleben als Spezies entschieden werden muss, wie wir als Ganzes überleben sollen. Es ist keine Frage, ob wir indigen sind oder nicht, sondern es geht um die Qualität des Lebens nach den Naturgesetzen und darum, dass die Vielfalt in der Einheit die zukünftigen Generationen leitet und zum Überleben der Menschheit als Spezies beiträgt.

Indigen zu sein bedeutet, den Zweck eures genetischen Erbes als Spezies fortzuführen, jedes Individuum, mit dem Ziel des Wohlergehens der Spezies Menschheit. Ja, die Menschen haben Fehler gemacht, das ist Teil des Lernens und der Evolution. 

Indigen zu sein ist keine Frage, es ist die Verantwortung aller, diese Verantwortung zu erkennen, so wie jede Blume, jeder Baum, jeder Stein und jeder Wassertropfen seine Rolle bei der Unterstützung des Lebens in der Einheit in der Vielfalt spielt.

Die Zukunft der Menschheit ist in Gefahr. Die Erde selbst ruft ihre Kinder auf, zum “indigenen Weg” zurückzukehren, um ihre Rolle als Teil des Naturgesetzes zu erkennen, das Leben zu unterstützen und sich als eine Spezies zu vereinen.“

Thomas Arculeo, White Eagle

Elders der Haudenosaunee (Irokesen), Six Nations

Das Wissen um die Bedeutung der wahren Geschichte um das indigene Europa, deinem genetischen Erbe, das Land unserer Urahnen (Menschen aller Völker dieser Welt), wurde versteckt, verheimlicht und vertuscht. Doch wird sie offensichtlich, wenn man zu den Eingeweihten zählt. Wenn man den Schlüssel einmal hat, erschließt sich eine neue Welt.

„Es steckt in deinen Genen. Du bist Indigen.“

Es ist wie ein Ruf, den man seit seiner Kindheit kennt, der zwischendurch leiser wird oder verklingt, weil sich die Aufmerksamkeit verändert. Aber trotzdem ist er immer da und gerade in dieser Zeit wird er immer lauter.

Auszüge: “Der Froschkönig & die Kinder Fryas” – Guido Eickhoff: www.mittelstand.de/produkt/der-froschkoenig/


In der heutigen Zeit suchen wir durch immer neue Begrifflichkeiten, wie Sustainablility, Nachhaltigkeit, Klima- und Ressourcenschonung, Agilität, Bewusstseinsentwicklung, Compability und Changemanagement nach Konzept- oder Design-Strategien die jedoch zu oft eine weitere ressourcenraubende entmenschlichende Gemeinschaftsbildung vorantreibt. Nachhaltigkeitskrisen, mechanistische Wachstumsmodelle und Weltanschauungen, sozioökonomische Spaltungen lösen uns immer mehr von der evolutionären Kohärenz natürlicher Wachstumsstrategien und führen zu unnatürlichen, mechanischen Design-Konzepten in allen Elementarbereichen des gesellschaftlichen Lebens. Von der Ethnologie, Archäologie, Kommunikation, Recht, Forschung, Technologie, Medizin, Philosophie, Religion, Wirtschaft, Kunst, Musik, Schauspiel, Bühne, Bewegung und letztlich in die Naturwissenschaft, Politik, Exekutive bis hinein in die wesentlichste Zelle, der Familie. Die in den letzten Jahrzehnten durch die Verbreitung, von immer mehr Technologie – mit dem Versprechen der Vereinfachung und Effizienz – begründet wird.

Doch nicht nur die Entwicklung des fortschreitenden Transhumanismus, auch die zunehmende Spaltung der Gesellschaft und hier gerade das „Ausdünnen“ des Mittelstandes sorgt für einen immer kränkeren Organismus auf allen Ebenen, wie nicht zuletzt die Pandemien der letzten Jahre zeigte.


Der Weg zur Wahrheit ist oft nicht leicht. In den alten Weisheiten, der Welt, der Natur finden wir das Vermächtnis der indigenen Europäer wieder, deiner Ahnen.

Es geht eine Kulturevolution der nächsten Generationen und die Einflussmöglichkeiten und Perlen einer alten Kultur, die gravierende Auswirkungen auf die heutige und zukünftige Wurzeln haben wird.

Deshalb ist es wichtig die eigenen Wurzeln zu erkennen und weiter zu geben. Dem indigenen Europa, dem Land deiner genetischen UrÆltern. Dem Wissen In DeInen GENen.

Das Märchen “Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich” ist eine Hinterlassenschaft nach den Prinzipien einer hochentwickelten Lehrkultur, des indigenen Europa.

Das Buch, “Der Froschkönig & die Kinder Fryas” eröffnet einen Einblick in diese alte Lehrkultur. Es ist eine (Ent-)Schlüsselgeschichte, die jedem Menschen anhand des Märchens wieder zurückführt zu seinen Wurzeln als indigener Europäer. Es unterstützt das Bewusstsein, das zurückkehren wird, wenn der einzelne Mensch wieder erkennt, das man ihn – über viele Generationen – von seinen Wurzeln getrennt hat.

Welcher Schatz sich dahinter verbirgt und welche Auswirkungen es für den Mittelstand hat, wird ersichtlich, wenn man sich wieder mit seinen Wurzeln verbunden hat.

Bestellen: “Der Froschkönig & die Kinder Fryas

Der Froschkönig und die Kinder Fryas

80% der Bevölkerung in Europa gehören dem Mittelstand an. Eine Bevölkerung, die durch ihre Entscheidungen den Einfluss auf Bildung, Gesundheit, Arbeit, Verwaltung, Nachhaltigkeit und Kulturverhalten regelt. Doch auch diese Schicht ist immer mehr gespalten worden.

Allein der Kampf innerhalb der einzelnen Generationen scheint ihn in eine Starre versetzt zu haben. Jede Mutter, jeder Vater, jede Tochter, jeder Sohn, jede Großmutter und jeder Großvater war einmal Teil eines familienorientierten Natursystems. Die Familien sind noch da, wenn auch dezimiert, doch die Trennung von Wirken und Werken und die zunehmende Zentralisierung von Entscheidungen und Verwaltungen, die Abgabe von Verantwortlichkeit in jeder Beziehung, lassen die letzte Krise und die kommende nur als Warnhinweis übrig.

.


Bewusstsein des Kreises – Kulturevolution des Mittelstandes anhand des “Best Practice”-Modelles unserer Vorfahren.


Ein neuer Paradigmenwechsel, kann aber selbst in natürlichen Prozessen nur mit einer neuen, natürlichen, unmanipulierten „Saat“ beginnen. Dies bedeutet unseren Kindern, Enkelkindern und allen darauffolgenden Generationen eine Welt zu ermöglichen, die im Wesentlichen die Verantwortung für sich selbst, die Gemeinschaft, das Land und diese Erde übernehmen können.

Dies setzt – unter anderem – eine neue, individuelle, verantwortungsvolle Denkweise im Bereich von Politik, Recht, Bildung und Führung voraus. Beginnend bei der Lebens- und Lehrkultur der kommenden Generationen.

Unterstützt werden all diese Bestrebungen in dem die heutige Wissenschaft immer mehr erkennt und eindeutig bestätigt, dass das Vorbild lebendiger, natürlicher und indigener Systeme der Schlüssel zu einem tiefgehenderen Bewusstsein für eine zukunftsweisende, gedeihende Gesellschaft bereitstellt. Gerade die neuen Wissenschaften der Quantenfeldtheorie, Komplexitätswissenschaften, Neurowissenschaften, Epigenetik, Quantencomputertechnologie, Bewusstseinsforschung, Kosmologie, Neue Physik und Neue Medizin (z.B. in der Krebsforschung) liefern radikale (Spätlatein: „mit Wurzeln versehen“) „neue“ Erkenntnisse in der Wissenschaft, Forschung und Entwicklung.

In diesem Sinne, bedeutet radikal, nicht nur einen „gefühlten“, wissenschaftlichen Paradigmenwechsel. Sondern eine bestätigende Erkenntnis, dass die tiefe Verbundenheit mit den indigenen Weisheiten, Transformationspraktiken, Kultur-, Staats- und Bildungssystemen unserer Vorfahren, die in einer tiefen Verbundenheit mit der Natur und den Weisheiten der Naturgesetze gelebt haben zu den fortschrittlichsten, und gedeihendsten Vorbildern in der indigenen Geschichte als Zukunftsmodell für eine gedeihende Erdgemeinschaft zusammenwachsen sollte.

BEWUSSTSEIN DES KREISES – LIVING CIRCLE | ZENTRUM ZUR REVITALISIERUNG des Europäischen Bildungs-, Wirtschafts-, Kultur- und Sozialwesen. Thomas Arculeo und Guido Eickhoff (http://www.mittelstand.de/produkt/bewusstsein-des-kreises/)


Indigenes europäisches Kreisbewusstsein, als Zukunftsmodell für den Mittelstand.

Es benötigt neue Konzepte und Denkmodelle:

Druiden

Unsere Vorfahren, hatten nicht nur ein Symbol, sondern ein ganzheitliches Informationstragendes und -gebendes Grundsystem in der Natur erkannt („Das Gesetz des Samens“). Bereits in der kleinsten Einheit des Menschen, der Familie, war es energetisch, spirituell, wirtschaftlich, ökologisch, gesundheitlich, verwaltungs- und bildungstragend für eine ganzheitliche Denkkultur von der kleinsten Zelle bis hin zum gesamten Organismus eines Landes.

Der Steinkreis als Medizinkreis/Medizinrad ist nicht nur als Sinnbild ein Ventil für den Ausgleich, sondern auch Symbol für ein Ursachen-konzentriertes Denkmodell, das die heutige Symptombehandlung der selbstverursachten Krankheiten einer Spezies wieder ins Gleichgewicht mit allem bringen kann.

Der Steinkreis.

Ob es Druiden waren oder andere führende Berater alter Kulturen. Es war das Modell für eine Kreiswirtschaft untereinander und miteinander, ohne Krieg, ohne Unterdrückung und mit der Erlaubnis sich frei zu entfalten, als ein Teil einer Gemeinschaft. Es hat sich gezeigt, dass Gemeinschaften versuchen, immer in Harmonie mit der Natur zu leben. Autark mit der Natur zu leben und weniger ein System zu unterstützen, das nur Zerstörung des Geistes, der Intelligenz und der Unterdrückung dient.

Der LIVING CIRCLE ist nicht etwas, das alt ist. Es ist sehr alt und es ist das standhafteste europäische System. Ob bei den Kelten oder Germanen, der Kreis symbolisiert eine Zusammenarbeit und ein Zusammenleben und die Wiederherstellung einer intakten Natur und ein nachhaltiges Bewusstsein. Nachhaltigkeit bedeutet, bis zu 7 Generationen nachhaltig zu denken und zu handeln.

Die Erstellung des Medizinrads, des Steinkreises, ist wie überall auf der Welt eine archetypische Technik, welche die alten Kulturen und damit auch das „Indigene Europa“ nicht nur zur Bestimmung von Sternenkonstellationen, sondern fundamental als Basis für ein nachhaltig funktionierendes Wirtschafts-, Kultur- und Sozialsystem verwenden.

Der Steinkreis war nicht erst unter den Kelten und Germanen bekannt. Sondern gerade in Europa bereits viel früher, z.B. in der Donauzivilisation als wissenschaftlich nachweisliche „matriachale“ Kreiskultur in der Zeit von ca. 5.000 v.Chr. entdeckt wurde und bis 700 n.Chr noch vereinzelt zu finden war. Auf der ganzen Welt finden wir, über mehrere Zeitalter, die indigene Megalithkultur und Steinkreiskultur, deren Ursprung wir in Europa als Hochkultur finden. Sie zeigen auch symbolisch, die indigene matriarchale naturwissenschaftliche Kreiskultur.


Was ist zu tun?

Die fortschrittlichsten Lehren und damit die Wurzeln unserer Zivilisation, liegen in diesen indigenen Naturwissenschaften begründet. Sie waren die Grundlage für epochale Entwicklungssprünge unserer Zivilisation. Die tiefe Verbundenheit mit der Natur und die Weisheiten der Naturgesetze gehörten zu den fortschrittlichsten und gedeihensten Vorbildern in der Geschichte Europas und sollen nun wieder Einzug halten.  Es ist ihr Vermächtnis, einer uralten Sozialgesellschaft und einer prosperierenden Wirtschafts- und Bildungskultur, die mehr als nur im Einklang mit der Natur lebte.


Es beginnt mit dem einzelnen Menschen!

“Back to the roots. – Zurück zu den Wurzeln”,

kann nur funktionieren, wenn man seine Wurzeln kennt.

Um die hervorragenden Entwicklungen der heutigen Gesellschaft weiterzuführen und in eine freie, friedliche und gerechte Kulturevolution zu begleiten. Das verborgene Vermächtnis deiner UrAeltern wieder zurück in den Kreis zu führen und mit mehr Gewissen das nächste Zeitalter für die nächsten sieben Generationen, selbstlos vorzubereiten.

Es reicht nicht, es zu denken. Wir müssen es tun.

Holen sie sich ihr Wissen, zurück!

Der Froschkönig und die Kinder Fryas

 24,99

“DAS BUCH FÜR JEDE GENERATION” Wenn Grosseltern, Eltern und Kinder wieder gemeinsam lesen! Der Froschkönig zeigt der Welt ihr wahres Gesicht. Nicht nur geschrieben für Kinder, sondern für Erwachsene, die nach Aufklärung und Sinn suchen. Das versteckte Wissen von Generationen kommt immer mehr ans Licht. Märchen sind Botschaften deiner Ahnen, deren Inhalt nicht sofort ersichtlich…

SKU: ISBN 9783759713339
Category: , , , , , , , , ,
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Alle Indigenen dieser Welt warten nur darauf, das die Europäer aus ihrem „Zauberschlaf“ aufwachen und das Recht, das Menschenrecht, wieder erkennen und sich als Indigene identifizieren, um gemeinsam für den Frieden in dieser Welt einzustehen und das „Bewusstsein des Kreises“ wieder aufleben zu lassen.


Die wahre Verantwortung des Mittelstandes.

Sehr viel wird von unternehmerischer Verantwortung gesprochen. “Corporate Social Responsibility”.

Die Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) bilden z.B. in Deutschland mit 2,5 Millionen Unternehmen 99% der Unternehmenslandschaft ab. Sie tragen für über 55% aller Beschäftigten und deren Familien existenzielle Verantwortung. mittelständischen Unternehmen einen Ort, der dem Nachwuchs ein Verständnis und Umsetzungsmöglichkeit erhält. Die kreativen Gedanken der Entrepreneurs und ihrer sozialen Verantwortung sind ein Hauptmerkmal des LIVING CIRCLE-Bildungssystems.

Neue Denkkulturen, Unternehmens- Innovations- und -Strategieprozesse wurden bisher immer mehr im Rahmen einer singulären linearen Denkstruktur entwickelt. Wir haben immer mehr Expertenwissen, das immer diversifizierter und egoistischer nur ihre eigenen Sichtweisen betrachtet. Verantwortung wird immer mehr abgegeben. Und Modewörter wie Escapness-Gefühl (Flucht), Agile (Vernetzung), Bewusstseinsent-wicklung, digitales Nomadentum (Home-Office) sorgen für immer mehr Abspaltung und Trennung. Doch auch hier sucht die jüngere Generation nach adäquaten und innovativen Lösungen.

Familienunternehmen sind daran interessiert, dass die Führungskräfte und Philosophien generationsübergreifend beibehalten werden. Der LIVING CIRCLE vereint die natürlichen Europäischen Naturwissenschaften, Handwerk und Dienstleistungen in allen Lebensbereichen mit dem potenziell aufstrebenden Kulturgut der sich wandelnden Gesellschaftsstrukturen der Generationen X-Alpha.

In diesem Buch finden sie eine Geschichte, geschrieben für alle Europäer. Eine Geschichte, die in ihnen – als Mensch – eine Erinnerung erwecken wird, egal welches Alters, Beruf oder Generation. Aber es ist nicht nur eine Geschichte, sondern auch ein aktuelles regionales Entwicklungskonzept das sie mitgestalten können und das tief in der europäischen Geschichte verankert ist.”


“INDIGENER MITTELSTAND – Ist ein Bewusstsein, keine Strategie”

[*Indigen: Indi=innen, genius=geboren]

Guido Eickhoff


*

Mit dem Kauf dieses Buches unterstützt Du auch die Initiative des LIVING CIRCLE, mit der wir neue Wesensmerkmale von Beziehung, Bildung, Gesundheit und Kommunikation initiieren und – auf natürliche Art – zur Revitalisierung unserer Gesellschaft beitragen um Mensch, Natur, Arbeit und Leben wieder miteinander zu verbinden.

Es ist unsere Art des Crowdfunding für das Modellprojekt des LIVING CIRCLE.


Modellcampus - LIVING CIRCLE

MODELLCAMPUS: “LIVING CIRCLE

Mit den Anforderungen von morgen die Möglichkeiten von heute ausschöpfen und zeitgerecht integrieren.

Für die LebensWerte der Generationen die Verantwortung übernehmen – schon heute!

Unterstützen Sie den LIVING CIRCLE und seinen Modellcampus “LIVING CIRCLE”!

JOIN TODAY!

SPONSOREN | SPENDER | STIFTER

INITIATOREN | GEMEINSCHAFTEN

FÜHRUNGSKRÄFTE | BERATER

NETZWERKER | ERZÄHLER | UNTERSTÜTZER

MITMACHER | VERANTWORTLICHE